Anfrage

Abenteuer Ungarn

Jagen im Jagdparadies Ungarn

Im dicht besiedelten Europa liegt das Jagdparadies Ungarn. Kein anderes Land kann jährlich so viele kapitale Trophäen vorweisen wie Ungarn! Es erwarten Sie gastfreundliche Menschen und eine ausgezeichnete Küche.

Jagen Sie in den schönsten Revieren auf Rehwild, Rotwild, Damwild, Muffelwild, Schwarzwild und Niederwild.

Wildarten

Ungarn

Wildarten Ungarn
Rehbock

Ungarn, ein Paradies für den Rehbockjäger!

Der Rehwildbestand Ungarns ist in Europa einmalig. Wir jagen mit unseren Gästen in zwei Regionen Ungarns. Einmal in unseren Vertragsrevieren, die um unser privates Jagdhaus liegen, sowie in Ost-Ungarn.

Die Reviere befinden sich südlich des Plattensees, 110 km südlich von Budapest, in der Nähe der Stadt Paks, im Einzugsgebiet der Donau. Die Landschaftszüge der Reviere sind unterschiedlich, es gibt Reviere, flach mit großen Feldern, sowie Reviere die hügelig und mit ihrem Wald und landwirtschaftlichen Flächen ein optimales Biotop für das Rehwild bereitstellen. Die Trophäenstärke der Rehböcke, in den Revieren um unser Jagdhaus, liegt bei 250 - 400 g, jedoch kommen jährlich die ein oder anderen kapitalen Böcke mit 500 g und stärker zur Strecke. In den Revieren um unser Jagdhaus bieten wir Ihnen die Jagd auf Rehböcke als Pauschale an. Untergebracht sind Sie in unserem privaten Jagdhaus.

In Ost-Ungarn können wir mit Ihnen gezielt auf kapitale Böcke mit über 500 g jagen. Durch unsere Erfahrung und persönlichen Kontakte können wir für jeden Jäger das beste Revier aussuchen. Unsere Reviere eignen sich bestens für Jäger, die gerne große Strecken machen, wie auch für Jäger, die Spitzenböcke erlegen möchten. Durch die flache Struktur der Reviere und die großen Felder sind weite Schüsse bis 250 Meter möglich. Es wird mit dem Geländewagen gefahren und sobald ein Bock angesprochen ist wird er auf Schussdistanz angepirscht. In Ost-Ungarn dürfen Sie sich in komfortablen Hotels inmitten oder in der Nähe der Jagdreviere wohlfühlen.

Die Jagd auf Rehböcke beginnt am 15. April und endet am 30. September. Wir empfehlen Ihnen die Jagd gleich ab 15. April bis Ende Mai und von Ende Juli bis Mitte August während der Blattzeit. Im Juni bis Mitte Juli ist die Jagd durch die hohe Vegetation der weitläufigen Felder erschwert.

Jagdsaison:
15.04. - 30.09.

Empfohlener Termin:
15.04. - 10.06. und 30.07. - 10.08.

Landkarte Rehbock (Datei zum Öffnen)

Landkarte Rehbock Ostungarn (Datei öffnen)

Rehbock
Wildarten Ungarn
Damhirsch

Ungarn und seine kapitalen Schaufler!

Ungarn hat den größten Damwildbestand weltweit und Trophäenstärken der Spitzenklasse. Schaufler über 4 kg Geweihgewicht gelten als kapital. In unseren Qualitätsrevieren kann während der Brunft im Oktober auf Damhirsche von 3,5 - 5 kg gejagt werden.

Die größte Population gibt es in zwei verschiedenen Regionen. Einmal in den Spitzenrevieren, die im Umkreis von 40 km um unser Jagdhaus liegen, südlich von Budapest. In diesen Jagdrevieren erleben Sie eine fantastische Brunft. Die Landschaftszüge der Reviere sind hügelig, mit Weinbergen, Hochwald, Wildäckern und landwirtschaftlichen Flächen. Wir können hier mit bis zu acht Jägern zur gleichen Zeit waidwerken. Trophäenstärken von 3,5 - 5 kg sind in diesen Revieren während der Brunft der Durchschnitt. Untergebracht sind Sie in unserem privaten Jagdhaus.

Zum Zweiten in Süd-Ost-Ungarn, an der serbisch/rumänischen Grenze. Hier sind die Landschaftszüge der Reviere flach, mit Kiefernwäldern, landwirtschaftlichen Flächen, Wiesen und Wildäckern durchzogen. Hier sind Sie in einem 4 Sterne Hotel, das in der Nähe des Jagdreviers liegt, untergebracht. Auch hier warten Trophäen der Spitzenklasse auf Sie.

Es sollten 4 volle Jagdtage für eine erfolgreiche Jagd eingeplant werden. Die Brunft des Damhirsches findet am Tag statt. Sie können den ganzen Tag im Revier bleiben und von Brunftplatz zu Brunftplatz pirschen und mehrere Damhirsche erjagen.

Empfohlener Jagdtermin:
01.10. - 31.01.

Landkarte Damhirsch (Datei öffnen)

 

Damhirsch
Wildarten Ungarn
Rothirsch

Ungarn gilt nach wie vor als erste Wahl für den Rothirschjäger!

Kein anderes Jagdland in Europa bietet Hirschjägern so vielfältige Möglichkeiten. Egal ob Sie pirschen oder lieber ansitzen, Sie haben in ausgesuchten Revieren mit hohem Wildvorkommen beste Chancen Ihren erwünschten Rothirsch zu erlegen.

Die Brunft findet im September statt. Die Reviere befinden sich südlich des Plattensees und im Einzugsgebiet der Donau. Die Geweihgewichte liegen bei 7 - 10 kg, stärkere erreichen bis zu 13 kg. Da wir um unser Jagdhaus mehrere Reviere unter Vertrag haben und die Brunft von Revier zu Revier unterschiedlich ist, können wir fast den ganzen September auf Brunfthirsche jagen. Auch nach der Brunft ist die Jagd auf Abschusshirsche interessant, eventuell in Kombination mit einem Damhirsch oder mit Kahlwild. Für eine erfolgreiche Hirschjagd sollte man 5 volle Jagdtage einplanen. Genießen auch Sie erlebnisreiche Jagdtage auf den König der Wälder. Der Hirsch ist in der Brunft sehr schusshart, daher empfehlen wir starke Kaliber.

Wir vermitteln auch Jagden in naturbelassenen Jagdgattern von einer Größe von 1.000 ha, auf Trophäenstärken von 7 - 14 kg. Hier empfehlen wir Ihnen drei volle Jagdtage um eine erfolgreiche Hirschjagd zu erleben.

Empfohlener Jagdtermin auf Brunfthirsche:
01.09. - 30.09.

Landkarte Rothirsch (Datei zum Öffnen)

Rothirsch
Wildarten Ungarn
Muffel

Europas größtes Wildschaf!

Dem interessierten Muffeljäger empfehlen wir unsere Reviere im Bakony Gebirge, sowie unsere beiden Großgatter, die eine Größe von 800 ha und eine Größe von 1.400 ha haben. Die Reviere befinden sich nördlich des Plattensees. Die Landschaftszüge der Reviere sind unterschiedlich. Es gibt Reviere, leicht hügelig mit alten Buchen- und Eichenwäldern, sowie Reviere die mittelgebirgig sind und ein optimales Biotop für das Muffelwild bieten. Das Revier im Bakony Gebirge erstreckt sich über fast 20.000 Hektar. Die durchschnittliche Trophäenstärke liegt bei 70 – 80 cm. Es werden jedoch jährlich auch Widder mit über 90 cm erlegt.

In unseren Großgattern können Sie auf Muffel ab 70 cm, bis zu hoch kapitalen Widdern bis oder über 100 cm und bis zu 240 CIC Punkten jagen.

Die beste Zeit ist von November bis Ende Februar. Vor allem im Winter hat der Widder eine gute Decke und lange Mähne.

Untergebracht sind Sie in Jagdhäusern der Klasse 1 oder in Hotels, die in der Nähe der Reviere liegen.

Jagdsaison:
ganzjährig

Empfohlener Termin:
01.10. - 28.02.

Landkarte Muffelwidder (Datei öffnen)

Muffel
Wildarten Ungarn
Schwarzwild

Dicke Keiler!

Ähnlich wie in anderen europäischen Ländern gehört das Schwarzwild auch in Ungarn zu der meist verbreiteten Wildart. Wenn Sie an kapitalen Keilern interessiert sind, sind Sie in Ungarn genau richtig. Keiler kann man in Ungarn das ganze Jahr über bejagen, besonders in den dicht bewaldeten Eichenrevieren. Es gibt mehrere erfolgreiche Jagdmethoden um kapitale Keiler zu erlegen. Die Jagd zur Pirsch am Tag, die am häufigsten praktiziert wird oder der Ansitz oder kleine Treibjagden. Eine Jagd ist deshalb nicht nur während der Mondphase erfolgreich. Normale Keiler haben Gewehrlängen von 18 - 20 cm, reife Bassen eine Länge von 20 - 24 cm und darüber. Das Gewicht bei reifen Keilern liegt zwischen 100 und 300 kg. Die Jagd findet in naturbelassenen Jagdgattern statt.

Jagdsaison:
ganzjährig

Landkarte Keiler (Datei öffnen)

Faszination Treibjagd!

Treibjagden auf Schwarzwild sind für viele Jäger die schönste Form des Waidwerks, da Konzentration, schnelle Reaktion und jagdliches Können gefragt ist. Wir organisieren Treibjagden, ab einem Tag bis vier Tagen, mit Gruppen ab 8 Jägern, in freier Wildbahn. In Großgattern mit einer Größe von 250 - 450 Hektar für Gruppen von/ab 3 Jägern, sowie in Kombination. In freier Wildbahn kann mit einer Tagesstrecke von 20 - 30 Stück Wild gerechnet werden. Wir empfehlen eine Gruppengröße von 14 - 16 Jägern um die Treiben bestmöglich abstellen zu können. In unseren Großgattern sind unterschiedliche Tagesstrecken möglich. Für Streckenangaben bitten wir Sie uns zu kontaktieren.

Von November bis Januar veranstalten wir in unseren Vertragsrevieren die beliebten Drückjagden. In Ungarn werden pro Tag 3 - 4 Treiben mit je 1 - 2 Stunden durchgeführt. Klassisch in Ungarn sind die Jagden auf Schwarz- und Kahlwild. Auf Wunsch organisieren wir aber auch reine Sautreibjagden, aber dies nur in Jagdgattern.

Wir bieten verschiedene Arten der Abrechnung an. Eine Möglichkeit ist die pauschale Abrechnung, d.h. im Preis sind alle Abschüsse von Schwarzwild und Kahlwild enthalten, sowie Ihre Unterkunft in Jagdhäusern oder Hotels, mit Vollpension, alle Revierfahrten, Jagdschein und Versicherung, sowie Buchungsgebühr. Doch nicht nur das: Jeder Jäger träumt davon, bei einer Drückjagd einmal einen „richtigen“ Keiler zu strecken. Bei den Pauschaljagden sind auch Keiler (egal wie stark) im Preis enthalten und Sie müssen nicht an hohe Abschussgebühren denken. Die weitere Abrechnungsmöglichkeit ist für Jäger die lieber auf Basis der Einzelpreisliste jagen wollen.

Des Weiteren organisieren wir reine Keilerdrückjagden für Gruppen ab 2 Jägern, von 1 - 2  Jagdtagen, in Jagdgattern. Für Individuelle Angebote und Streckenangaben bitten wir Sie uns zu kontaktieren.

Untergebracht sind Sie in Jagdhäusern der Klasse 1 oder in Hotels die in der Nähe der Jagdreviere liegen. 

Jagdsaison:
01.11.-31.01.

Empfohlener Termin: 
25.11.-20.01.

Landkarte Treibjagden (Datei öffnen)

Schwarzwild
Wildarten Ungarn
Flugwildjagd

Für Flintenschützen ist Ungarn ein beliebtes Reiseland. Wir bieten erstklassige Fasanen- sowie Entenjagden auch in Kombination an. Die Organisation, die Flugqualität der Fasanen, die Unterkunft und der Service, sowie die Gastfreundlichkeit können sich mit allen Flugwildjagden messen.

Jagdsaison:
01.10. – 28.02.

Die Reviere liegen 30 Min. – 1 Std. östlich und nord-östlich von Budapest.

Für Ihre Unterbringung können Sie sich Ihr Wunschhotel in Budapest reservieren oder Sie werden in einem Schloss untergebracht, das auch 30 Min. – 1 Std. von den Revieren entfernt liegt.

Tagesstrecken von 1000 Fasanen oder Enten und mehr sind bei guten Flintenschützen möglich.

Jeder Jäger hat einen persönlichen Lader auf seinem Stand. Es werden Treiber und Vorstehhunde eingesetzt um die Fasanen zu treiben. Pro Tag werden 5 - 6 Treiben durchgeführt. Zwischen den Treiben gibt es einen kleinen Snack und Getränke. Sie werden mit Pferdekutschen von Treiben zu Treiben gefahren. Nach dem dritten Treiben wird ein Drei-Gänge-Menü im Revier am Lagerfeuer serviert. Etwa um 09:00 Uhr beginnen wir mit dem ersten Treiben, um ca. 15:00 Uhr endet das letzte Treiben und es wird traditionell die Strecke gelegt.

Landkarte Flugwildjagd (Datei öffnen)

Flugwild

Galerie

Welche Wildarten es hier gibt, siehe oben. Nachfolgend finden Sie zu den vorkommenden Wildarten die Trophäengalerie.

Trophäengalerie

Ungarn

Land

Ungarn ist bekannt für seine hervorragenden Wildbestände, sowie für seine Trophäenstärken bei allen Wildarten.

Von allen europäischen Ländern ist Ungarn in wenigen Flugstunden oder Autostunden zu erreichen. Die meisten Reviere sind einfach mit dem eigenen Auto erreichbar, das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut. Nach Wunsch kann der Jäger in die ungarische Hauptstadt Budapest fliegen. Hier wird er abgeholt und ins Revier gebracht.

Ungarn ist eines der wenigen Länder in denen die Jagd mit dem Bogen gestattet ist. In ausgesuchten Revieren können Sie auf alles vorkommende Wild mit Ihrem Jagdbogen jagen.

Bewegen und zoomen Sie die Karte um sich die Jagdgebiete anzusehen.
  • Flughafen Budapest
  • Jagdgebiet Westungarn - Rehbock, Rothirsch, Damhirsch
  • Jagdgebiet Ostungarn - Rehbock, Flugwild
  • Ungarn Treibjagd

Unterkunft

Untergebracht sind Sie in unserem privaten Jagdhaus oder in anderen Jagdhäusern der Klasse 1 oder in 4- bzw. 5-Sterne-Hotels, die in der Nähe der Jagdreviere liegen. Wir können für Sie Jagden auf Rothirsch, Damhirsch, Muffel und Rehbock, sowie Treibjagden und Einzeljagd auf Keiler, sowie Niederwildjagden auf Fasan und Enten, organisieren.

Unser privates Jagdhaus liegt ca. 1 Autostunde südlich von Budapest an der Donau, in der Nähe der Stadt Paks, in einem kleinen Dorf namens Cseresznyés (Kirsche). Das Jagdhaus verfügt über 6 sehr großzügige Doppelzimmer mit eigenem Bad und WC, mit einer großen Gartenanlage, sowie einer sehr gemütlich eingerichteten Bar. Während Ihres Aufenthaltes werden Sie exklusiv bewirtet. Wir holen Sie am internationalen Flughafen in Budapest ab und bringen Sie zu unserem Jagdhaus.

Ausstattung:
• Doppelzimmer (36 m²) mit eigenem Bad, Minibar, Klimaanlage
• Satelliten-TV, WIFI-Internetzugang
• Esszimmer und ein Wohnzimmer mit offenem Kamin
• Separate große, voll ausgestattete Bar und Lounge
• Terrasse mit einem eindrucksvollen Blick auf die Wälder
• Täglicher Zimmerservice

Jagdhaus
Jagdhaus
Jagdhaus
Jagdhaus
Jagdhaus
Jagdhaus
Jagdhaus
Jagdhaus
Jagdhaus
Jagdhaus
Hotelbeispiel
Hotelbeispiel
Hotelbeispiel

Jagdunterkunft

Informationen

Wir haben Ihnen alle nützlichen Tipps und Reiseinformationen zu diesem Jagdland zusammengefasst. Laden Sie sich einfach das folgende PDF herunter. Bei Fragen sind wir jederzeit unter Tel.: +49 (0) 9352 604 59 77 oder Mobil Georg Versch +49 (0) 171 9369605 für Sie da.

Reiseinformationen