Anfrage

Abenteuer Kasachstan

Kasachstan auf Steinbock und Maral

Kasachstan ist für seine traumhaften Gebirgszüge, bunten Wälder zur Herbstzeit und für eine hervorragende Gebirgsjagd auf Maral und Steinbock bekannt. Die Jagd in Kasachstan findet, abhängig von der Jahreszeit, in einer Höhe von 2.000 - 3.500 Metern statt. Die Jagd ist körperlich nicht so anstrengend, wie z.B. die Jagd in Kirgisien, jedoch ist auch, wie bei jeder Gebirgsjagd, eine gute körperliche Verfassung notwendig.

Wildarten

Kasachstan

Wildarten Kasachstan
Steinbock und Maral

Die Jagd in Kasachstan findet, abhängig von der Jahreszeit, in einer Höhe von 2.000 - 3.500 Metern statt. Die Jagden auf Maral und Steinbock führen wir im bekannten Dschungarischen Alatau und im Narynkol durch.

Jagdsaison für den Steinbock ist von August bis Mitte November. 
Jagdsaison auf den Maral zur Brunft ist von Mitte/Ende September bis Anfang/Mitte Oktober.

Gejagt wird zu Fuß und zu Pferd. Die traumhaft schöne Landschaft und die gute Trophäenqualität entschädigen für die Strapazen während der Reise.

Trophäenstärken:
Für Marale während der Brunft, von September - Oktober, liegen die Trophäenstärken im Durchschnitt bei 12 - 14 kg. Es kommen jährlich Trophäen von über 14 kg zur Strecke.

Steinbocktrophäen haben im Durchschnitt eine Länge von 115 - 130 cm. Jährlich kommt der ein oder andere Steinbock über 130 cm zur Strecke.

Des Weiteren bieten wir eine pauschale Steinbockjagd im Nationalpark Altin Emel an. Die Trophäenstärken dort liegen im Durchschnitt bei 100 cm Schlauchlänge. Es können jedoch auch stärkere Steinböcke bis 120 cm vorkommen. Der Nationalpark Altin Emel ist sehr gut erschlossen, hier können auch Jäger die nicht sehr sportlich sind oder viel laufen können, erfolgreich auf einen Steinbock jagen. Das schöne bei dieser Jagd ist, dass man den Schwierigkeitsgrad selbst bestimmen kann.

Steinbock

Galerie

Welche Wildarten es hier gibt, siehe oben. Nachfolgend finden Sie zu den vorkommenden Wildarten die Trophäengalerie.

Trophäengalerie

Kasachstan

Land

Die Jagden auf Maral und Steinbock führen wir im bekannten Dschungarischen Alatau und im Narynkol durch. Jagdsaison für den Steinbock ist von August bis Mitte November. Jagdsaison auf den Maral zur Brunft ist von Mitte/Ende September bis Anfang/Mitte Oktober. Gejagt wird zu Fuß und zu Pferd. Die traumhaft schöne Landschaft und die gute Trophäenqualität entschädigen für die Strapazen während der Reise.

Des Weiteren bieten wir eine pauschale Steinbockjagd im Nationalpark Altin Emel an. Die Trophäenstärken dort liegen im Durchschnitt bei 100 cm Schlauchlänge. Es können jedoch auch stärkere Steinböcke bis 120 cm vorkommen. Der Nationalpark Altin Emel ist sehr gut erschlossen, hier können auch Jäger die nicht sehr sportlich sind oder viel laufen können, erfolgreich auf einen Steinbock jagen. Das schöne bei dieser Jagd ist, dass man den Schwierigkeitsgrad selbst bestimmen kann.

Egal für welches Wild und Revier Sie sich entscheiden, eine interessante Gebirgsjagd mit reifen Trophäen wird Sie erwarten.

Bewegen und zoomen Sie die Karte um sich die Jagdgebiete anzusehen.
  • Flughafen
  • Jagdgebiete Steinbock
  • Jagdgebiete Maral
  • Jagdgebiete Steinbock und Maral

Unterkunft

Vom Ankunftsflughafen Almaty fahren Sie mit dem Geländewagen ca. 9 - 14 Stunden ins Dschungarische Alatau und ca. 4 - 5 Std. nach Altyn-Emel. Die Unterkunft an beiden Orten ist sehr spartanisch und während der Jagd sind Sie in Zelten und Gebirgshütten untergebracht.

Jagdunterkunft

Kasachstan

Informationen

Wir haben Ihnen alle nützlichen Tipps und Reiseinformationen zu diesem Jagdland zusammengefasst. Laden Sie sich einfach das folgende PDF herunter. Bei Fragen sind wir jederzeit unter Tel.: +49 (0) 9352 604 59 77 oder Mobil Georg Versch +49 (0) 171 9369605 für Sie da.

Reiseinformationen