Anfrage

Abenteuer Grönland

Moschusochse in Grönland

Die Jagd auf Moschusochse und Caribou ist eine traditionelle Jagd in einer einzigartigen Landschaft. Grönland ist die größte Insel der Erde, die geologisch zum arktischen Nordamerika gezählt wird und politisch selbstverwalteter und autonomer Bestandteil des Königreichs Dänemark ist.

Wildarten

Grönland

Wildarten Grönland
Moschusochse

Der Bestand der Moschusochsen wird auf 4.500 Stück geschätzt und die Jagden sind sehr erfolgssicher. Moschusochsen können bis zu 350 kg wiegen. Auf Moschusochsen wird vorwiegend gepirscht und es ist ein Erlebnis der besonderen Art, solch eine Herde mit gutem Wind anzugehen. Haben Sie Ihren Bullen erlegt, so können Sie bei frühzeitiger Anmeldung auch einen zweiten Moschusochsen schießen. Die Schussentfernung beträgt 80 - 200 m. Wir empfehlen Kaliber ab 7mm,      z.B. 7 mm Rem., 300 Win. Mag., 8x68 S oder ähnliche. Ein Mindestkaliber von 6,5 mm ist Pflicht. 

Die Winterjagd auf den Moschusochsen ist von  Anfang März bis Anfang April, in dieser Zeit sind die Temperaturen zwischen -10°C bis -25°C. Die Jagd erfolgt per ATV und zur Fußpirsch. Wird eine Herde gesichtet, wird diese zu Fuß angepirscht. Die Pirschstrecken sind relativ kurz und die Jagd daher nicht anstrengend. Während der Winterjagd kann zusätzlich auf Schneehuhn, Schneehase, Polarfuchs gejagt werden.

Empfohlene Ausrüstung ist wasserfeste und windabweisende Oberbekleidung und darunter wählen Sie Ihre Kleidung nach dem Zwiebelsystem, sowie festes und wasserdichtes Schuhwerk. Wichtig für alle Jahreszeiten ist der passende Schlafsack, der bei der Winterjagd bis -25°C geeignet sein muss. Während der Winterjagd liegen die Temperaturen bei bis zu -25°C.  Robbenfell Oberbekleidung ist absolut notwendig und kann vor Ort geliehen werden.

Winterjagd auf Moschusochse
Jagdzeit 10.03. - 10.04.

Möglicher Reiseverlauf:
1.Tag: Anreise über Kopenhagen nach Kangerlussuaq, (Übernachtung in Kopenhagen falls nötig),
Transfer ins Camp ca. 1,5 Stunden mit dem Geländewagen oder ATV, Jagdausgang
2. - 3. Tag: Jagd
4. Tag: Transfer zum Flughafen, Rückflug

Moschusochse

Galerie

Welche Wildarten es hier gibt, siehe oben. Nachfolgend finden Sie zu den vorkommenden Wildarten die Trophäengalerie.

Trophäengalerie

Grönland

Land

Grönland ist die größte Insel der Welt. Mit einer Oberfläche von 2,18 Millionen km² und nur etwa 59.000 Einwohnern ist sie eine der am dünnsten besiedelten Regionen der Welt. Die Hauptstadt ist Nuuk und hat gerade einmal 12.000 Einwohner. Ein Großteil des Landes ist ständig mit Eis bedeckt, das eine Dicke von 3.500 m erreichen kann. Etwa ein Sechstel der Insel ist eisfrei.

Abseits der Küsten, im Landesinneren, dominieren Eis- und Gletscherlandschaften. Arktisches Klima herrscht mit Höchsttemperaturen von 20 °C im Süden bis -5 °C im Norden. Winterliche Tiefsttemperaturen liegen um -50 °C.

Bewegen und zoomen Sie die Karte um sich die Jagdgebiete anzusehen.
  • Flughafen Kangerlussuaq
  • Jagdrevier Moschusochse

Unterkunft

Nach Ihrer Anreise in Kangerlussuaq,  via Kopenhagen, werden Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht. Untergebracht sind Sie in einem Jagdhaus im Einzelzimmer, das 1,5 Stunden vom Flughafen entfernt liegt. Im Jagdhaus ist keine Dusche vorhanden. Wer darauf nicht verzichten möchte, dem empfehlen wir das Flughafen Hotel gegen einen Aufpreis.

Jagdunterkunft

Informationen

Wir haben Ihnen alle nützlichen Tipps und Reiseinformationen zu diesem Jagdland zusammengefasst. Laden Sie sich einfach das folgende PDF herunter. Bei Fragen sind wir jederzeit unter Tel.: +49 (0) 9352 604 59 77 oder Mobil Georg Versch +49 (0) 171 9369605 für Sie da.

Reiseinformationen